Home >> Asterix von A bis Z >> Die Charaktere >> Grobianus

Grobianus

Grobianus

Römischer Soldat, der von einem einzigen Ginfiz umgehauen wird.

Nationalität : Römer

Name Französisch : Pacotéalargus
Name Englisch : Superfluous
Name Holländisch : Cassius
Name Spanisch : Paquetelargus


Grobianus

Das Lachen gehört zum Menschen… und zu Grobianus! Der einzige Dialog dieses Muskelberges aus der Leibgarde des Julius Cäsar gipfelt tatsächlich in einem «hi! hi! hi!», wenn es viel ist. Es ist genau drei Mal zu hören, als Ginfiz, der ägyptische Spion im Sold von Cäsar, ihn antanzen lässt, um die Tatsache zu beweisen, dass man ihn auf der Baustelle von Numerobis vom Zaubertrank kosten ließ. Beim ersten Mal geht Grobianus selbstsicher auf Ginfiz zu, in der Vorfreude, dem Angeber ein paar Ohrfeigen verpassen zu können. Danach fliegt er in Auswirkung des verheerenden Fausthiebes des Ägypters hochkant aus den Sandalen und aus dem Bild, begleitet von einer Vielzahl von Sprechblasen, die ausdrucksstark gefüllt sind mit «Hi! Hi! Hi». Zuletzt, als man ihn in die Ambulanz abtransportiert, wird sein «Hi! Hi! Hi!» von den Glocken untermalt, die er durch sein vom Schlag des ägyptischen Spions vernebeltes Hirn läuten hört. Schon verrückt, was das geniale Tandem Goscinny/Uderzo mit nur drei Zeichnungen und einer Onomatopöie erzählen kann!

Weggefährten + Familie

Ginfiz
Ginfiz

In welchem Album?

6 - Asterix und Kleopatra


Valid XHTML 1.0 Transitional