Home >> Asterix von A bis Z >> Asterix im Kino >> Asterix bei den Olympischen Spielen >> Die Besetzung

Asterix bei den Olympischen Spielen
Die Besetzung



Die Besetzung

Bei jedem neuen Asterix-Film gibt es auch jede Menge neuer Persönlichkeiten. Asterix bei den Olympischen Spielen ist hier keine Ausnahme: Thomas Langmann, Olivier Dazat, Alexandre Charlot und Franck Magnier, die Drehbuchautoren des Films, haben sich in bewährter Asterix-Manier neue Helden mit starken Charakteren ausgedacht.

Asterix und Obelix, die von Clovis Cornillac und Gérard Depardieu gespielt werden, stellen Ihnen nachfolgend die erstaunlichen Charaktere vor.


Asterix

Obelix

Caesar

Brutus

Romantix


Cäsar: (Alain Delon) Cäsar, eine neue Figur? Gewiss nicht... Obwohl er im Originalband Asterix bei den Olympischen Spielen nicht vorkommt, spielt er im gleichnamigen Film eine Hauptrolle. Meisterhaft dargestellt von Alain Delon auf dem Höhepunkt seiner schauspielerischen Leistung, zeigt sich der gute alte Julius von seiner kaiserlichsten Seite.

Brutus: (Benoît Poelvoorde) Brutus, der Sohn von Cäsar, ist in dem Film Asterix bei den Olympischen Spielen neben seinem Vater ein weiterer Überraschungsgast. Machthungrig und folterbesessen (er lässt die Unglücklichen, die ihm missfallen, vierteilen!) zeigt sich Brutus noch niederträchtiger als von Albert Uderzo in Der Sohn des Asterix beschrieben. Das sagt schon einiges! Vor allem das großartige schauspielerische Talent des Darstellers Benoît Poelvoorde sorgt bei den Zuschauern für schallendes Gelächter!

Romantix: (Stéphane Rousseau) Die Liebe verleiht Flügel und Wiederblix liebt leidenschaftlich. Für Irina, seine Muse, fühlt sich der junge Gallier stark genug, die römische Übermacht bei den Spielen herauszufordern. Dargestellt von Stéphane Rousseau, einem Comedian aus Québec, zeichnet sich der Charakter Wiederblix vorwiegend durch seine Ungeschicklichkeit aus. Die Mission seiner Trainer Asterix und Obelix besteht darin, aus ihm einen wahren Helden zu machen, der in der Lage ist, das Herz seiner Angebeteten zu erobern! Gar nicht so einfach...

Prinzessin Irina: (Vanessa Hessler) Als Tochter des Königs Aderlas ist die erhabene griechische Prinzessin Brutus versprochen. Zu ihrem großen Bedauern: Brutus vermag sie kaum in Aufruhr zu versetzen, ganz im Gegensatz zu Wiederblix, der sie mit seinen inspirierenden Versen zu bezirzen weiß... Und das ist die geniale Idee: Nur der Gewinner der Spiele ist würdig, sie zu heiraten!
Brutus tobt, Wiederblix schöpft wieder Hoffnung... Vanessa Hessler, ein bekanntes italienisches Model, verkörpert Prinzessin Irina und reiht sich neben Falbala und Latraviata in den Kreis der Schönheiten der Asterix-Welt ein.


Prinzessin Irina

Redkeinstus

Obstinatus

Doktormabus

Vielverdrus


In jedem Abenteuer von Asterix sind auch die römischen Legionäre mit von der Partie. In dem Film Asterix bei den Olympischen Spielen entdecken wir eine Leibwache, die den infamen Brutus beschützt und insbesondere durch Redkeinstus und Obstinatus repräsentiert wird. Redkeinstus (dargestellt von dem bekannten deutschen Comedian Michael "Bully" Herbig), die rechte Hand von Brutus, widerspricht niemals den Anordnungen seines Vorgesetzten. Dies trifft insbesondere zu, seitdem dieser ihm die Zunge abschneiden ließ. So erteilte Cäsars Sohn Ocatarinetabellatchitchix eine Lektion in Sachen Verwundbarkeit! Was Obstinatus anbelangt, fällt er hauptsächlich durch seine rätselhaften Kommentare auf. Alexandre Astier glänzt in dieser Rolle, indem er die zahlreichen "Heldentaten" von Brutus mit seinem unnachahmlichen und unwiderstehlich trockenen Humor kommentiert.

Um seine niederträchtigen Absichten endlich zu vollenden, umgibt Brutus sich in jeder Hinsicht mit den schrecklichsten Gestalten, die über die unterschiedlichsten Talente verfügen. So beispielsweise Doktormabus, dargestellt vom spanischen Schauspieler Santiago Segura. Stellen Sie sich einen verrückten zahnlosen Zauberer vor, der die Menschheit mit Erfindungen beglückt, auf die sie lieber verzichtet hätte. Genau, diesen Menschen gibt es und er heißt Docktormabus!

Er wird von Vielverdrus begleitet, einem Erfinder, der für seine tödlichen Waffen bekannt ist. Doktormabus ist der offizielle Lieferant von Brutus in Sachen Missetaten... Vielverdrus ist für die Zygomaten selbstverständlich unwiderstehlich, da er von dem wunderbaren José Garcia dargestellt wird. Furchtbar, dumm und boshaft zeigt er sich im Kino. Oder in einem Wort: Urkomisch!

An seiner Seite befindet sich Musculus, ein römischer Starathlet im Band Asterix bei den Olympischen Spielen, im Kino dargstellt von Jérôme le Banner, einem Champion im französischen K-1. Ein weiterer römischer Athlet ist der schreckliche Humungus. So schrecklich, dass wir es nicht wagen, ihn hier vorzustellen ;-) Unsere Empfehlung: Machen Sie sich ein eigenes Bild - ab ins Kino!


Musculus

Aderlas

Alpha

Beta

Omega


Ebenfalls zu entdecken gibt es: Aderlas, König der Griechen und Vater von Irina, sowie die urkomischen Schiedsrichter Alpha, Beta und Omega, die von Luca Bizzarri, Paolo Kessisoglu und Elie Semoun gespielt werden. Weiterhin Dany Brillant als Spiegeltester (doch, doch, sowas gibt es im Palast von Cäsar!) und Francix Lalanix, ein Barde von großem Talent mit einer großartigen Stimme; leider ist er ein Anhänger des Troubadix!

Und selbstverständlich die bekannten Rollen:

Miraculix: (Jean-Pierre Cassel) Dargestellt von dem 2007 leider verstorbenen Jean-Pierre Cassel, einem großen französischen Schauspieler. Miraculix erweist der legendären Weisheit der Druiden ein weiteres Mal seine Ehre. Als Erfinder des berühmten Zaubertranks ruft Miraculix Gelüste hervor. Bei den Spielen ist die Regel jedoch eindeutig: Entweder Zaubertrank oder Teilnahme, beides geht nicht!


Miraculix

Methusalix

Frau Methusalix

Troubadix

Francix Lalanix


Methusalix: (Sim) Als ein Veteran der Schlacht von Gergovia und Ältester des Dorfes ist Methusalix trotz seines hohen Alters noch sehr jung geblieben. Er ist immerhin mit der schönsten Frau des Dorfes verheiratet. Erfahrung zahlt sich also aus.

Frau Methusalix: (Adriana Karembeu) Eine Person, deren Vornamen man nicht kennt. Sie zieht ungeachtet dessen mit ihrer erhabenen Schönheit und ihren endlos langen Beinen alle Aufmerksamkeit auf sich...

Troubadix: (Franck Dubosc) Der Barde ist vollkommen ahnungslos. Er ist davon überzeugt, dass er die gallische Hymne in griechischer Sprache vor Cäsar vortragen wird. Und wieso nicht gleich bei der Staracademix, wenn er denn schon einmal dabei ist?

Jetzt bestellen

Valid XHTML 1.0 Transitional