Home >> Asterix von A bis Z >> Die Charaktere >> Holperik

Holperik

Holperik

Feigling und Übersetzer, der davon träumt zu heiraten und viele kleine Barbaren zu haben

Nationalität : Gote

Name Französisch : Cloridric
Name Englisch : Rhetoric
Name Holländisch : Drumstik
Name Spanisch : Clorhidric
Name Italienisch : Cloridrico
Name Portugiesisch : Cloridric

Holperik

Ein Album von Asterix zu übersetzen ist immer ein nahezu aussichtsloses Unterfangen angesichts der Unmenge an Zitaten, Anspielungen, Scherzen und Hintersinnigkeiten, die so genial von René Goscinny und Albert Uderzo eingebaut wurden. Aber auch Asterix, Obelix und Miraculix direkt zu übersetzen, hat seine Risiken. Das spürt am eigenen Leibe Holperik, dem in Asterix und die Goten die schwere Aufgabe obliegt, in gotischer Sprache die Aussagen unserer Gallier zu interpretieren, ohne dadurch bei seinem Herrn, dem schrecklichem Häuptling Cholerik, in Ungnade zu fallen. Statt die Antworten der Gallier wortgetreu zu übersetzen, die umgehend den Zorn seines Chefs auslösen würden, wandelt Holperik ein «Nein» der Gallier in «Ja» um, was in gotischer Sprache deutlich kooperativer erscheint. Dumm gelaufen, denn Miraculix spricht fließend Gotisch (wenn auch mit einem sehr schwachen Akzent). Er deckt die Lügen von Holperik auf, der sich daraufhin flugs im Kerker wieder findet und mit Entsetzen auf seine Vierteilung wartet, («das ist zwar nicht neu, aber es gefällt und reizt immer wieder zum Lachen» kommentiert Cholerik...). Doch Miraculix sucht Zwietracht und Verwirrung bei den Goten zu säen, um ihnen auf lange Sicht die Lust an einer Invasion in Gallien zu nehmen. Er lässt den dämlichen Übersetzer Holperik vom Zaubertrank kosten und legt sozusagen die Lunte an ein Pulverfass: jeder Gote wird versuchen, Chef an der Stelle des Chefs zu werden!

Weggefährten + Familie

Bartrik Elektrik Lyrik Mickerik Satirik Cholerik
Bartrik Elektrik Lyrik Mickerik Satirik Cholerik

In welchem Album?

3 - Asterix und die Goten


Valid XHTML 1.0 Transitional