Home >> Asterix von A bis Z >> Die Charaktere >> Ginfiz

Ginfiz

Ginfiz

Spion

Nationalität : Ägypter

Name Französisch : Ginfis
Name Englisch : Mintjulep
Name Holländisch : Ginfis
Name Spanisch : Ginfis


Ginfiz

In den Alben von Asterix spielen die brillantesten Spione regelmäßig Chamäleon und beweisen so ihre Kunst der meisterhaftesten Verkleidungen. In diesem Zusammenhang erinnert man sich zum Beispiel an Nullnullsix, der als Statue geschminkt und verkleidet Julius Cäsar von seinem Sockel herab beobachtet, oder auch an Caligula Minus, der (gegen seinen verzweifelten Widerstand allerdings) auf „Caligulaminix“ getrimmt wurde, um im gallischen Dorf an das Geheimnis des Zaubertranks zu kommen. Bei Ginfiz, dem ägyptischen Spion in Cäsars Diensten, wird die Verkleidung auf das absolut Notwendigste beschränkt. Es genügt ihm in der Tat, seinen eigenen Designer-Lendenschurz mit einem Arbeiterschurz zu tauschen, um der Wachsamkeit von Asterix auf der Baustelle von Numerobis zu entgehen! Die Verkleidung funktioniert also und er kommt schnell zu Cäsar zurück, um ihm den Grund für die beeindruckenden Fortschritte zu erzählen, die beim Bau des Palastes von Kleopatra erreicht wurden: Numerobis gibt seinen Arbeitern einen Zaubertrank aus, der ihnen enorme Kraft verleiht! Skeptisch fordert der Kaiser Grobianus, einen echten Muskelprotz, auf, dem Angeber ein paar Ohrfeigen zu verpassen… Ein kurzes Zack von Ginfiz, und Grobianus macht den Abflug! Daraus folgt für Cäsar nur eine mögliche Erklärung: Asterix, Obelix und Miraculix sind nicht weit und es muss etwas geschehen! Die Mittel der Spionage müssen jetzt einer Demonstration der Macht Roms weichen, bei Jupiter!

Weggefährten + Familie

Grobianus
Grobianus

In welchem Album?

6 - Asterix und Kleopatra


Valid XHTML 1.0 Transitional